Blog

6 Tipps für die Nutzung von LanSchool Air zur Stärkung von Fernunterricht

Aufgrund des Coronavirus bleiben Schulen wochenlang geschlossen, doch viele Lehrer haben immer noch nicht den besten Weg gefunden, dass Lernpensum ihrer Schüler im Fernunterricht zu gewährleisten. Für Schüler, die zu Hause über Geräte verfügen, können Lehrer online Anweisungen übermitteln, was vergleichbar mit dem ist, was Schüler aus dem Klassenzimmer kennen.

Bei LanSchool engagieren wir uns dafür, Schüler und Mitarbeiter zu schützen und einen unterbrechungsfreien Unterricht bereitzustellen. Deshalb haben wir vor Kurzem angekündigt, dass wir, wo verfügbar, ab dem 1. Juli 2020 kostenlose LanSchool Air Lizenzen als Fernunterrichtslösung anbieten. In Verbindung mit anderen Bildungstechnologien bildet LanSchool Air ein leistungsstarkes Tool, das Fernunterricht vereinfacht und sicherstellt, dass Schüler weiterhin ihre Lernziele erfüllen, selbst während der COVID-19-Pandemie.

Wie wird LanSchool Air für Fernunterricht angewendet
Folgendes empfiehlt eine Schule, mit der wir arbeiten, bezüglich der Nutzung von LanSchool Air mit 1:1 Chromebooks im Fernunterricht:

  • Termine vereinbaren, an denen sich die Klasse online trifft.
  • Ein Web-Meeting-Tool verwenden, wie Google Meet, Microsoft Teams oder Zoom zwecks Audio-/Video-Live-Stream. Zur Unterstützung hat Lenovo ein Toolkit für den Fernunterricht zusammengestellt, mit Empfehlungen zur problemlosen Anwendung von Fernunterricht-Tools.
  • Bitten Sie die Schüler, sich bei ihren Chromebooks ggf. mit ihren von der Schule verwalteten G Suite-Konten anzumelden. Solange Ihr Admin sich mit einem Google Admin-Konto angemeldet und die Schülerdaten importiert hat, wird die LanSchool Air Applikation automatisch bei Anmeldung in den Chromebooks der Schüler eingerichtet.
  • Melden Sie sich bei LanSchool Air an und klicken Sie auf „Unterrichtsstunde beginnen“. Sie werden alle Live-Bildschirme Ihrer Schüler sehen und mit ihnen interagieren können, um sie beim Lernen anzuleiten.

Wir wissen, dass nicht alle Schulen ihren Fernunterricht auf dieselbe Art strukturieren, deshalb unterstützt unser Team Sie bei jeder Art von Geräteumfeld. Wenn Ihre Schüler Windows- oder Mac-Geräte benutzen, können die kostenlosen LanSchool Air Lizenzen darauf angewendet werden.

Tipps für die bestmögliche Nutzung der LanSchool Air Funktionen
Sobald LanSchool Air eingerichtet wurde, haben Sie Zugriff auf mehrere Funktionen, die einen erfolgreichen Fernunterricht mit Ihrer Klasse vereinfachen.

  1. Sie können die Bildschirme der Schülergeräte sehen, die online sind, und den LanSchool Air Client für Schüler installieren. Wenden Sie diese Funktion an, um Schülern Inhalte zu vermitteln und zu erkennen, wann Sie Ihre Hilfe anbieten sollten.
  2. Es ist eine gute Idee, die Web-Nutzungsbeschränkung mit einer Zulassungsliste anzuwenden, um Schüler von Websites fernzuhalten, die nicht unterrichtsrelevant sind. Denken Sie daran, weitere Sites für den Fernunterricht zuzulassen, wie Google Meet, Google Classroom oder andere Tools.
  3. Nutzen Sie Push Website, um die Schüler auf eine Linie zu bringen. Geben Sie irgendeine URL ein und LanSchool Air öffnet eine neue Browser-Registerkarte für den Schüler und leitet ihn direkt dorthin.
  4. Ermutigen Sie Schüler dazu, die Funktionen „Melden“ und Chat in LanSchool Air zu benutzen, damit sie Sie um Hilfe bitten können. Oder nutzen Sie diese Funktionen, um ein bisschen gemeinsamen Spaß in die Unterrichtsstunde zu bringen.
  5. Um Internetbandbreite zu sparen, wechseln Sie Ihre Klassenansicht auf „Listenansicht“. So können Sie mit der gesamten Klasse verbunden bleiben und einzelne Schülerbildschirme nur wenn nötig ansehen.
  6. Wenn ein Schüler als „offline“ erscheint, bitten Sie ihn, auf das LanSchool Air Symbol auf seinem Gerät zu klicken und klicken Sie auf das Statussymbol. Wenn das Symbol gelb oder rot ist, erscheint eine Fehlermeldung, die Ihrem technischen Dienst bei der Behebung des Problems hilft.

Tipps für die Einrichtung und Konfiguration

Wir bewundern Ihr Engagement für Ihre Schüler während der Krise und wollen Sie so gut es geht unterstützen. Zusammen werden wir sicherstellen, dass Schüler weiterhin die persönliche und gemeinschaftliche Anleitung, die sie für ihren Lernerfolg brauchen.